Missstände im Orden der „Legionäre Christi“

Papst Benedikt XVI. hat sich über den Stand der Untersuchungen in Ordenseinrichtungen der „Legionäre Christi“ unterrichten lassen. Am Freitag empfing er die fünf Bischöfe, die mit der Visitation der Gemeinschaft beauftragt sind. Zu dem Treffen machte der Vatikan keine näheren Angaben. Vatikansprecher Federico Lombardi hatte im Vorfeld jedoch angegeben, dass es zunächst nur um eine Vorstellung von Beobachtungen und Vorschlägen gehe. Entscheidungen seien vorerst nicht zu erwarten. Diese würden vom Papst selbst in einem zweiten Schritt nach einer ausführlichen Auswertung der Berichte und anschließenden Beratungen vorgenommen, so der Vatikansprecher. – Die Untersuchungen der Ordensniederlassungen waren im März 2009 vom Papst angeordnet worden, nachdem der inzwischen verstorbene mexikanische Ordensgründer Marcial Maciel Degollado (1920-2008) wegen sexueller Verfehlungen und angeblicher Missstände in seinen Einrichtungen in die Schlagzeilen geraten war. (kna)

https://i1.wp.com/www.christ-konkret.de/uploads/tx_kbshop/legionaere_christi_gross.jpg

Vatikan: „Legionäre Christi“ müssen sich neu definieren
Die „Legionäre Christi“ benötigen eine Neudefinierung ihres Charismas. Das ist eines der Schlussfolgerungen, die die fünf beauftragten Bischöfe der Apostolischen Visitation dem Papst anvertraut haben. Der Papst versichere den Mitgliedern der „Legionäre Christi“ und der dazugehörenden Bewegung „Regnum Christi“, dass die Kirche sie nicht alleine lasse. Das gab der vatikanische Pressesaal an diesem Samstag bekannt.
Papst Benedikt XVI. werde den „Legionären Christi auf dem Weg der Reinigung“ beistehen, heißt es in der vatikanischen Medienmitteilung. Dazu zähle auch die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle innerhalb der Kongregation, die durch den Gründer Marcial Maciel Degollado (1920-2008) geschehen sind. Auch müsse das Aufbausystem der „Legionäre Christi“ neu überdacht werden. Dem Papst sei es wichtig, dass „der Enthusiasmus vieler Mitglieder weiter bestehen“ bleibe. Der Gründer der „Legionäre“, der mexikanische Priester Marcial Maciel Degollado, soll zahlreiche minderjährige Seminaristen sexuell missbraucht haben. Außerdem habe er mit zwei Frauen mindestens drei Kinder gezeugt, wie der Orden erst kürzlich in einer offiziellen Entschuldigung mitteilte. Konkrete Maßnahmen und Entscheidungen, um den Orden „zu reinigen“, sind vorerst nicht genannt worden. Diese sollen vom Papst nach einer gründlichen Auswertung der Ergebnisse getroffen werden. (rv)

Advertisements
Published in: on 3. Mai 2010 at 11:05  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/05/03/missstande-im-orden-der-legionare-christi/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: