2. Ökumenischer Kirchentag in München

Papst zum Kirchentag: „Signal der Hoffnung“
Papst Benedikt XVI. hat sich in einem Grußwort an die Teilnehmer des 2. Ökumenischen Kirchentags, kurz ÖKT, in München gewandt. Mit Blick auf die Missbrauchsskandale rief er zur „Freude trotz aller Drangsal“ auf – trotz der „Wirrnisse dieser Zeit“. Es gebe „das Unkraut gerade auch mitten in der Kirche“, betonte Benedikt XVI. in einem Grußwort, das der Münchner Erzbischof Reinhard Marx am Mittwochabend bei der Eröffnung auf der Theresienwiese verlas.

Ökumenischer Kirchentag: Feierliche Eröffnung
„So eröffnen wir gemeinsam den zweiten Ökumenischen Kirchentag 2010 ‚Damit ihr Hoffnung habt’“: Etwas unsicher noch eröffneten am Mittwochabend Alois Glück für die katholischen Christen und Eckhard Nagel für die evangelischen Christen den Kirchentag in München, vielleicht ein Zeichen dafür, dass die Ökumene zwar weit gekommen, aber immer noch etwas unsicher ist. Das Wetter hielt stand und blieb trocken, die Stimmung war großartig, bei den Gottesdiensten ebenso wie beim Fest danach.

Zweieinhalb Monate nach ihrem Rücktritt vom Ratsvorsitz der Evangelischen Kirche in Deutschland hat Margot Käßmann wieder die öffentliche Bühne betreten. Unmittelbar vor Beginn des 2. Ökumenischen Kirchentags präsentierte die 51-Jährige in einer Münchner Buchhandlung ihr neues Buch „Das große Du – Das Vaterunser“. In dem 84 Seiten schmalen Bändchen legt die Theologin das grundlegende christliche Gebet aus und ruft dazu auf, mehr zu beten. „Das Gebet kann den Menschen verändern. Gott hört auch unser Seufzen“, so Käßmann am Mittwoch vor rund 100 Zuhörern. (kipa)

Advertisements
Published in: on 14. Mai 2010 at 20:57  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/05/14/2-okumenischer-kirchentag-in-munchen-3/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Leider habe ich eben erst mitbekommen, dass unter großem Zuschauerandrang die wegen einer Alkoholfahrt zurückgetretene evangelische Bischöfin Margot Käßmann in München ihr Buch “Das große Du“ vorgestellt. Ich glaube auf dieses Buch warte ich nicht, bis es als eBook erscheint sondern hole es mir in Papierform. Ich bin da echt gespannt ob Käßmann ihre letzten Erlebnisse in diesem Buch aufarbeitet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: