Die Polizei ermitteln nun auch gegen Erzbischof Zollitsch

Die Staatsanwaltschaft Freiburg ermittelt gegen den Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch. Grund ist der Vorwurf der Beihilfe zum sexuellen Missbrauch von Kindern. Zollitsch habe, so der Vorwurf, als damals zuständiger Personalreferent der Erzdiözese 1987 die Anstellung eines Paters in einer Gemeinde am Bodensee veranlasst. Dabei sei bekannt gewesen, dass es durch den Mann schon früher zu sexuellen Übergriffen gekommen sei. Das berichtet das Magazin „Report Mainz“ am Mittwoch. Das Erzbistum nannte die Vorwürfe „sensationsheischend“. Anzeigenerstatter ist ein mutmaßliches Opfer, das in den 1960er Jahren von dem Pater missbraucht worden sein soll. Das Erzbistum steht nach eigenem Bekunden im Kontakt mit der Staatsanwaltschaft, um die Substanzlosigkeit der Vorwürfe gegen Zollitsch zu dokumentieren. Das Ordinariat habe bereits in den letzten Monaten deutlich gemacht, dass es nach Bekanntwerden eines Vorwurfs 2006 gegen den Pater rasch gehandelt, den Orden des Paters eingeschaltet und auf die zu ziehenden Konsequenzen hingewiesen habe. Erst 2006 sei bekannt gewesen, dass es in den 1960er Jahren zumindest einen Fall von sexuellem Missbrauch bei der Wallfahrts- und Klosterkirche Birnau gegeben habe. Zudem habe Zollitsch 1987 keinesfalls eine erneute Anstellung des Paters veranlasst, so das Erzbistum. Der heutige Erzbischof und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz habe also weder von den Vorwürfen aus den 1960er Jahren noch von einem erneuten Einsatz des Paters gewusst. Die Zisterzienserabtei Mehrerau, der der Pater offenbar angehört, untersteht ebenso wie die Wallfahrts- und Klosterkirche Birnau einem Abt. Eine solche Gebietsabtei gehört zu keinem Bistum und ist vom Ortsbischof unabhängig. (kna)

Advertisements
Published in: on 3. Juni 2010 at 17:10  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/06/03/die-polizei-ermitteln-nun-auch-gegen-erzbischof-zollitsch/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: