Bischof Padovese in Mailand bestattet

Rund 5.000 Gläubige haben sich am Montag (14.06.) mit einer Trauerfeier von Bischof Luigi Padovese verabschiedet. Im Mailänder Dom waren unter ihnen auch 40 Bischöfe aus ganz Europa. Die Totenmesse für den am 3. Juni im südtürkischen Iskenderun getöteten 63 Jahre alten Vorsitzenden der türkischen Bischofskonferenz wurde vom Mailänder Kardinal Dionigi Tettamanzi geleitet. In seiner Predigt würdigte Tettamanzi den Kapuziner Padovese als „Freund des Friedens“ und „Bruder aller Menschen“.

„Er war ein wahrer Brückenbauer der Versöhnung und des Friedens. Er ging immer vom gegenseitigen Respekt und von der brüderlichen Aufnahme aus. Sein Leben war ein Weizenkorn, der auf die Erde gefallen ist und so seinen Dienst als Bischof von Anatolien leitete. Auf dieser türkischen Erde, die er so tiefgründig studiert hatte, wollte Bischof Padovese seine Früchte bringen, indem er dieses edle Volk so innig liebte.“

Zugleich bekundete Tettamanzi die Verbundenheit des Erzbistums Mailand – es ist das größte Europas – mit den Katholiken in der Türkei. Papst Benedikt XVI. hob in einer während der Trauerfeier verlesenen Botschaft den unermüdlichen Einsatz Padoveses für Dialog und Versöhnung hervor. (kap)

Advertisements
Published in: on 23. Juni 2010 at 18:12  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/06/23/bischof-padovese-in-mailand-bestattet/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: