Alt-Bischof Mixa könnte in ein Haus eines Franziskanerinnen-Kloster ziehen

Kloster Maria Stein, Fünfstetten

Der zurückgetretene Augsburger Bischof Walter Mixa könnte künftig wieder sein Zuhause in der Diözese Eichstätt haben. Ihm soll als neuer Wohnort ein Haus der Franziskanerinnen von Maria Stern in Fünfstetten angeboten werden. Das teilte die Bischöfliche Pressestelle am Dienstag in Augsburg mit. Dies sei in Absprache mit dem Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke und dem künftigen Augsburger Bischof Konrad Zdarsa geschehen. Neu geordnet wird in der Diözese Augsburg auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. So übernimmt P. Gerhard Eberts von diesem Mittwoch an die Koordination in Zusammenarbeit mit dem Generalvikariat. Die Bischöfliche Pressestelle und Sprecherin Kathi Marie Ulrich seien damit künftig direkt dem Generalvikar und P. Eberts zugeordnet. (kap/pm)

Advertisements
Published in: on 14. Juli 2010 at 21:28  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/07/14/alt-bischof-mixa-konnte-in-ein-haus-eines-franziskanerinnen-kloster-ziehen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: