Christen wurden zur Minderheit im Schweizer Kanton Zürich

Erstmals ist die Zahl der Konfessionslosen im protestantischen Kanton Zürich größer als der Anteil der Christen. Dies geht aus den aktuellen Zahlen des kantonalen Statistischen Amts hervor. Infolge starker Zuwanderung und zunehmender Konfessionslosigkeit ist der Kanton heute multireligiös; keine der Kirchen verfügt über eine absolute Mehrheit. Öffentlich-rechtlich anerkannt sind in Zürich die Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich, die römisch-katholische Körperschaft und die christkatholischen (altkatholischen) Kirchgemeinden. Auf der Grundlage der neuen Kantonsverfassung sind nun auch zwei der jüdischen Gemeinden öffentlich-rechtlich anerkannt, wogegen andere es vorgezogen haben, privatrechtlich zu bleiben. – Zürich gilt als Wiege des Schweizer Protestantismus. Aus der Zürcher Reformation und der Genfer Reformation ging die Reformierte Kirche hervor. (kipa)

Advertisements
Published in: on 14. Juli 2010 at 21:34  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/07/14/christen-wurden-zur-minderheit-im-schweizer-kanton-zurich/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: