Angelusgebet vom 08.08.2010

Zu gläubigem Vertrauen hat Papst Benedikt XVI. beim Angelusgebet in Castelgandolfo aufgerufen. In einer Meditation zum Sonntagsevangelium unterstrich er die Besonderheit christlicher Weltverantwortung: Der Aufruf Jesu alles zu verkaufen, sei eine Einladung, die Dinge ohne Egoismus zu gebrauchen, ohne den Durst, besitzen oder beherrschen zu wollen, sondern gemäß der Logik Gottes, der Logik der Aufmerksamkeit für den Nächsten, der Logik der Liebe: „Von Gott ausgehend, mit Blick auf Gott“ (Romano Guardini).

In seinen französischen Grußworten rief Benedikt zum Gebet für die Arbeitslosen und für die Obdachlosen auf. Desweiteren erwähnte er einige große Wallfahrten in Polen nach Jasna Gora und die Studentenwallfahrt nach Warschau.

Auf deutsch sagte er:

„Mit Freude heiße ich die deutschsprachigen Pilger und Besucher beim Gebet des „Engel des Herrn“ willkommen. Besonders grüße ich die Ministrantengruppen aus Bad Reichenhall und Ramsau, aus Fulda und anderen Orten Deutschlands. Der Glaube kann Berge versetzen. Glauben heißt aber nicht, sich bequem zurückzulehnen, da es Gott schon richten wird. Das Evangelium fordert uns vielmehr dazu auf, aufmerksam zu wachen und die anvertrauten Aufgaben treu zu erfüllen. Dann gilt auch uns die Verheißung, dass die im Vertrauen auf Gott vollbrachten Werke der Liebe bleibende, ja ewige Frucht bringen werden. Dazu erbitte ich euch und euren Familien Gottes reichen Segen.“

Zudem erinnerte Benedikt XVI. an einige Heiligenfeste der Woche: An den hl. Dominikus (8.), die Hl. Clara von Assisi (11.), den hl. Laurentius (10.), die hl. Edith Stein (9.) und den Hl. Maximilian Kolbe (14.) Die letzten beiden Heiligen hätten die dunkle Zeit des letzten Weltkrieges durchlebt, ohne jemals die Hoffnung und den Gott des Lebens und der Liebe aus dem Blick zu verlieren. (rv)

Advertisements
Published in: on 11. August 2010 at 09:35  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/08/11/angelusgebet-vom-08-08-2010/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: