11. September als Interreligiöser Gedenktag

Erzbischof Timothy Dolan, Erzbischof von New York

Der 11. September ist in New York eine Art interreligiöser Gedenktag für die Opfer, aber keineswegs gegen die Moslems. Das sagte New Yorks Erzbischof Timothy Dolan im Gespräch mit Radio Vatikan. Die Idee einer evangelischen US-amerikanischen Sekte, zum Zeichen des Protestes am 11. September den Koran zu verbrennen, findet der Erzbischof abwegig:

„Das ist nicht gut! Das ist gegen die Bibel, gegen den Glauben. In New York ist der 11. September ein Gedenktag für alle: Katholiken, Moslems, Juden. Es ist ein Tag des Gebets, des Friedens und der Gerechtigkeit, und die ganze Stadt ist vereint, wenn wir der Menschen gedenken, die bei diesen Anschlägen starben. Es ist kein Gedenktag gegen jemanden, gegen Moslems oder dergleichen. Der 11. September ist in New York die Brücke zwischen den Religionen.“

Zur geplanten Moschee nur wenige hundert Meter von Ground Zero entfernt äußerte sich der New Yorker Erzbischof abwartend. Die Anschläge fundamentalistischer Terroristen, bei denen am 11. September 2001 fast 2.800 Menschen starben, seien immer noch „eine offene Wunde“ in den USA. Aber wenigstens gebe es Diskussionen. (rv/kna)

 

 

 

 

 

Advertisements
Published in: on 11. Oktober 2010 at 22:53  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/10/11/11-september-als-interreligioser-gedenktag/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: