Generalaudienz vom 13. Oktober

Sel. Angela von Foligno

Papst Benedikt XVI. hat sich gegen Gottvergessenheit in der Gesellschaft gewandt. Es drohe heute die Gefahr, so zu leben, als ob Gott nicht existiere, sagte er am Mittwoch bei seiner Generalaudienz auf dem Petersplatz. Doch Gott habe viele Wege, sich in der Seele der Menschen spürbar zu machen. Benedikt XVI. appellierte an die Gläubigen, die Zeichen der Präsenz Gottes in der Welt zu beachten und ihnen zu folgen. Als Bespiel nannte der Papst in seiner Ansprachenreihe über große Frauengestalten des Mittelalters die selige Mystikerin Angela von Foligno (1248-1309). Die gebürtige Adelige wandelte nach einem Bekehrungserlebnis ihr zunächst oberflächliches Leben, wurde nach dem Tod ihrer Eltern, ihres Mannes und aller ihrer Kinder Franziskanerin und verschenkte all ihren Besitz, um in Armut und Gebet zu leben. (rv)

 

 

 

Advertisements
Published in: on 13. Oktober 2010 at 22:20  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/10/13/generalaudienz-vom-13-oktober/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: