Nein zur Präimplantationsdiagnostik

Weihbischof Anton Losinger, Weihbischof in Augsburg

Die katholische Kirche hat ihr striktes Nein zur Präimplantationsdiagnostik (PID) bekräftigt. Die Deutsche Bischofskonferenz bewertete die umstrittene Methode als „massiven Verstoß“ gegen das Grundgesetz und das Embryonenschutzgesetz. Das geht aus einer Erklärung der Bischöfe von diesem Mittwoch hervor. PID verstoße insbesondere gegen das grundgesetzlich festgeschriebene Verbot der Benachteiligung auf Grund von Behinderung, führte darin Weihbischof Anton Losinger aus. Diese Benachteiligung erfolge in dem Moment, wenn ein Embryo wegen eines auffälligen genetischen Befundes verworfen werde, so das Ethikrat-Mitglied. Die Bischöfe drängen weiter zur Neufassung des Embryonenschutzgesetzes: Die Lücken, die sich aus dem Urteil des Bundesgerichtshofes zur PID ergeben hätten, müssten durch rechtliche Maßnahmen geschlossen werden. Wo es um Lebensrecht und Menschenwürde gehe, seien keine Kompromisse möglich, heißt es weiter. (pm/kipa)

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements
Published in: on 14. Oktober 2010 at 20:24  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/10/14/nein-zur-praimplantationsdiagnostik/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: