Syrisch-Katholische Kirche von Bagdad

Das Geiseldrama in einer katholischen Kirche in Bagdad mit mehr als 50 Todesopfern hat Bestürzung in Kirche und Politik ausgelöst. Papst Benedikt XVI. betete am Montag beim Angelus auf dem römischen Petersplatz für die „Opfer dieser absurden Gewalt“. Die deutsche Bundesregierung verlangte, die christliche Minderheit im Irak müsse geschützt werden. Derweil sind die Umstände des Anschlags weiterhin unklar.
Derweil gedenkt der chaldäische Weihbischof von Bagdad, Shlemon Warduni, der Opfer, die er zum Teil persönlich sehr gut kannte.

„Zwei der getöteten Priester waren ehemalige Studenten von mir. Sie waren vor allem in der Jugendseelsorge tätig. Der Tod der Anschlagsopfer macht uns sehr traurig. Es gibt aber keinen Ausweg: Wir müssen für den Frieden beten und dass Gott die Herzen der Terroristen bekehre.“(rv)

 

Advertisements
Published in: on 3. November 2010 at 14:57  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/11/03/1838/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: