Konsistorium hinter verschlossenen Türen

Einen Tag vor der feierlichen Schaffung neuer Kardinäle hat sich Benedikt XVI. am Freitag bei einem so genannten Konsistorium mit Kardinälen in Rom beraten. Hinter verschlossenen Türen ging es u.a. um die Frage der Religionsfreiheit in China; dort soll am Wochenende ein Bischof gegen den Willen des Papstes geweiht werden. Papst Benedikt meinte, es seien „schwierige Zeiten für eine freie Glaubensverkündigung“, u.a. wegen des stärker werdenden Relativismus. Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone informierte die etwa 150 anwesenden Kardinäle über Schwierigkeiten von Christen in mehrheitlich islamischen Ländern; ein US-Kardinal wies auf Einschränkungen der Religionsfreiheit auch in den USA und Mexiko hin. Der Liturgie-Verantwortliche des Vatikans, Kardinal Antonio Canizares Llovera, mahnte Treue zur gültigen liturgischen Disziplin an. Außerdem sollte Erzbischof Angelo Amato von der Heiligenkongregation zum zehnten Jahrestag der – heftig umstrittenen – Vatikanerklärung „Dominus Iesus“ sprechen. (rv)

Advertisements
Published in: on 23. November 2010 at 12:00  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/11/23/konsistorium-hinter-verschlossenen-turen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: