Schweizer Kruzifix-Verbot steht gegen die Religionsfreiheit

Ein Verbot des Kreuzes in öffentlichen Räumen ist kein Ausdruck von Toleranz, weil der christliche Glaube sich dann nicht mehr sichtbar ausdrücken darf. Das schreiben die Bischöfe zum Abschluss ihrer 290. Ordentlichen Versammlung. Das Treffen fand in Visp im Kanton Wallis statt. Die Glaubens- und Gewissensfreiheit sei ein hohes Gut, das jede Religionsgemeinschaft und jeder Staat respektieren müsse, fügen die Bischöfe an. Weiter fordern die Schweizer Bischöfe die internationale Staatengemeinschaft sowie die Religionsgemeinschaften dazu auf, für die Herstellung des Friedens im Nahen Osten einzutreten. Sie seien erschüttert über die dramatische Situation der Christen im Irak. Zur internen Struktur der Bischofskonferenz wurde beschlossen, dass nach der Bestätigung von Felix Gmür als Bischof von Basel, Erwin Tanner das Sekretariat leitet. Seit 2006 war Gmür Generalsekretär der Schweizer Bischofskonferenz. Tanner übernimmt die Leitung bis zur Einsetzung des neuen Generalsekretärs. Ein Zeitpunkt der Einsetzung von Gmürs Nachfolger wurde nicht bekannt gegeben

Advertisements
Published in: on 4. Dezember 2010 at 00:00  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2010/12/04/schweizer-kruzifix-verbot-steht-gegen-die-religionsfreiheit/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: