Friedensgebet in Assisi

Das angekündigte Friedensgebet Papst Benedikts XVI. mit Vertretern verschiedener Religionen und Konfessionen in Assisi soll ein Zeichen gegen den Missbrauch der Religion zur Rechtfertigung von Gewalt setzen. „Die wesentliche Botschaft ist, dass im Namen Gottes nie mehr Krieg geführt werden darf“, sagte Vatikansprecher Federico Lombardi am Montag in einem Interview mit dem öffentlich-rechtlichen italienischen Fernsehsender Rai Uno. „Wir dürfen uns nicht von einem Plan des Hasses auseinanderbringen lassen, der danach trachtet, neue Anlässe für Kriege zwischen den Religionen und Kulturen zu schaffen“, betonte der Vatikansprecher. Benedikt XVI. hatte am Samstag für Oktober eine Reise nach Assisi angekündigt und Vertreter anderer Religionen und christlicher Konfessionen zu einem Friedensgebet eingeladen. Anlass ist das Friedensgebet in Assisi, das auf Einladung von Johannes Paul II. erstmals vor 25 Jahren stattfand. (kna)

Advertisements
Published in: on 14. Januar 2011 at 22:04  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2011/01/14/friedensgebet-in-assisi/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: