Felix Gmür zum Bischof von Basel geweiht

Die Schweiz hat einen neuen Bischof. Es war eine feierliche aber gleichzeitig auch heitere Bischofsweihe am Sonntag in Olten: Etwa 1.000 Gäste waren dabei, als Felix Gmür sein neues Amt antrat. Die Kirche St. Martin, in der die Bischofsweihe wegen des Brandanschlags auf die Kathedrale von Solothurn vom 4. Januar stattfand, war bis auf den letzten Platz besetzt.

In den Mittelpunkt seines Amtes möchte der Neugeweihte den göttlichen Willen stellen. Sein Wahlspruch lautet: „Intellegentes quae sit voluntas domini“ – „Begreift, was der Wille des Herrn ist“. Zu dem Motto, das aus dem Brief des Apostels Paulus an die Epheser (5,17) stammt, erklärt Gmür schriftlich, der Wille des Herrn sei entscheidend für das Leben als Christin und Christ. Zunächst müssten Christen diesen jedoch kennen, bevor sie danach leben und handeln könnten. Es sei von großer Bedeutung, dass Paulus in der Mehrzahl spreche. „Kirche, Christin, Christ, Bischof ist man nicht allein, sondern immer zusammen“, so Gmür. Das Motto sei darum ein Motto für die ganze Bistumskirche. (kipa/kath.ch)

Advertisements
Published in: on 18. Januar 2011 at 11:23  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2011/01/18/felix-gmur-zum-bischof-von-basel-geweiht/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: