Vorwürfe an Kardinal Marx als unwahr verurteilt

Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof von München und Freising

Die Erzdiözese München und Freising weist einen Bericht der Tageszeitung „Die Welt“ als unwahr zurück. In dem Artikel wird behauptet, Kardinal Marx habe einen „Missbrauchsverdacht vertuscht“. Laut Artikel habe Kardinal Marx vom Fall eines Missbrauchstäters gewusst, der noch immer am bayrischen Klosterinternat Ettal tätig gewesen sei. Der Artikel war am Mittwoch im Internet erstmals zu lesen. Dieses Wissen – so der Artikel – habe der Münchner Erzbischof möglicherweise deswegen nicht weitergegeben, um dem Kloster zu schaden. Dem Erzbischof wird eine Intrige gegen Ettal unterstellt. Diese Behauptungen weist das Bistum auf seiner Website zurück, die „Welt“ sei darüber hinaus zu Widerruf, Unterlassung der unwahren und ehrenrührigen Falschbehauptung aufgefordert. Bistumssprecher Bernhard Kellner kündigte ebenfalls gerichtliche Schritte an, um Widerruf und Unterlassung gegebenenfalls zu erzwingen. Das Kloster Ettal hat in einer Pressemeldung währenddessen bestätigt, dass es erst im Juli informiert worden sei. (pm/welt)

 

Advertisements
Published in: on 10. Februar 2011 at 23:53  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://kirchennews.wordpress.com/2011/02/10/vorwurfe-an-kardinal-marx-als-unwahr-verurteilt/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: