Veränderung der Kirchenstrukturen in Arabien

Der Vatikan will die Kirchenstrukturen auf der Arabischen Halbinsel ändern. Das sagt der Leiter des Apostolischen Vikariats Arabien, Bischof Paul Hinder, gegenüber der italienischen Agentur „SIR“. Sein Seelsorgebereich solle dabei geteilt werden. Das arabische Vikariat zählt zu den territorial größten Bistümern der Welt. Künftig soll es ein Vikariat für „Arabien-Nord“ geben. Dazu zählen Kuwait Bahrain, Katar und zunächst auch Saudi Arabien. Diese Änderung soll am 31. Mai in Kraft treten. Bischof Hinder selbst werde für das Vikariat „Arabien-Süd“ zuständig sein, das die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und den Jemen umfasst, sagte der aus der Schweiz stammende Kapuziner Hinder. (sir/kipa)

Advertisements

Ernennung

Papst Benedikt XVI. hat den bisherigen Apostolischen Nuntius für Kuwait, Bahrain und Katar und Titularerzbischof von Sarsenterum, Erzbischof Petar Rajič, zusätzlich zum Apostolischen Nuntius für die Vereinigten Arabischen Emirate sowie den Jemen ernannt.