Veränderung der Kirchenstrukturen in Arabien

Der Vatikan will die Kirchenstrukturen auf der Arabischen Halbinsel ändern. Das sagt der Leiter des Apostolischen Vikariats Arabien, Bischof Paul Hinder, gegenüber der italienischen Agentur „SIR“. Sein Seelsorgebereich solle dabei geteilt werden. Das arabische Vikariat zählt zu den territorial größten Bistümern der Welt. Künftig soll es ein Vikariat für „Arabien-Nord“ geben. Dazu zählen Kuwait Bahrain, Katar und zunächst auch Saudi Arabien. Diese Änderung soll am 31. Mai in Kraft treten. Bischof Hinder selbst werde für das Vikariat „Arabien-Süd“ zuständig sein, das die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und den Jemen umfasst, sagte der aus der Schweiz stammende Kapuziner Hinder. (sir/kipa)

Advertisements

Papst Benedikt trifft den Emir von Kuwait

Zum ersten Mal hat sich ein Papst mit dem Emir von Kuwait getroffen. Scheich Sabah Al-Ahmad Al Jaber Al Sabah war an diesem Donnerstag zu Besuch bei Papst Benedikt im Vatikan; ihr Gespräch in englischer Sprache dauerte etwa 25 Minuten. Danach unterhielt sich der islamische Souverän vom Golf auch noch mit den Spitzenleuten des vatikanischen Staatssekretariats. Als Geschenk hatte der Emir zwei wertvolle Teppiche und ein 200 Jahre altes Manuskript mitgebracht; Benedikt revanchierte sich mit seiner Pontifikatsmedaille und einer Ansicht des Petersplatzes. Ein Vatikan-Statement sprach von einer „herzlichen Atmosphäre“; die Gedanken hätten vor allem um den Frieden im Nahen Osten und um das Gespräch der Religionen gekreist. (pm)

https://i2.wp.com/www.moi.gov.kw/portal/vEnglish/storage/images/wh_31038073.jpg

Scheich Sabah Al-Ahmad Al Jaber Al Sabah, Emir von Kuwait

Published in: on 6. Mai 2010 at 17:57  Schreibe einen Kommentar  

Ernennung

Papst Benedikt XVI. hat den bisherigen Apostolischen Nuntius für Kuwait, Bahrain und Katar und Titularerzbischof von Sarsenterum, Erzbischof Petar Rajič, zusätzlich zum Apostolischen Nuntius für die Vereinigten Arabischen Emirate sowie den Jemen ernannt.